Edyta Sroda was born in Szydłowiec (Poland). She studied harpsichord, the theory of music, chor conducting and school music at the Music Akademy in Krakow . In the year 2000 she graduated having two diplomas.

Im Jahr 2003 hat sie ihr künstlerisches Aufbaustudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe mit Auszeichnung abgeschlossen, und im Juli 2005 hat sie dort ihr Solistenexamen (KE) und ihr Kammermusik-Examen im Hauptfach Cembalo ebenfalls mit Auszeichnung bestanden. 

Ihr Repertoire umfasst Werke des 16., 17. und 18. Jahrhunderts. Sie absolvierte Meisterkurse bei Gustav Leonhardt, Andreas Staier, Bob van Asperen, Kenneth Gilbert, Jasper Christensen, Ives Rechsteiner, Wolfgang Glüxam u. v. a.

Edyta Środa wurde 1998 Preisträgerin der Stadt Krakau auf dem Gebiet der Kultur und Kunst. Seit März 2004 ist sie Mitglied des Tonkünstlerverbands Baden-Württemberg e.V.
Sie konzertiert als Solistin sowie Continuo-Spielerin und wirkt bei Rundfunk- und CD-Produktionen mit. Sie arbeitete mit verschiedenen Barockensembles und Orchestern zusammen, unter anderem mit dem Consortium Jagiellonium Kraków, Forum Sinfonia Kraków, dem Orchester der Intenationalen Händelakademie Karlsruhe, dem Schleswig-Holstein Orchester, La Banda Pallatina, Con Voce Festiva Ensemble, der Camerata Bonn,  Vocalensemble Rastatt und dem Ensemble für Alte Musik „La fiamma“, welches sie mitbegründet hat.

Copyright © 2006-2009 by Chris